• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Was man unbedingt beachten solltePrivate Krankenversicherung für Ingenieure

Was Ingenieure bei der Wahl einer privaten Krankenversicherung beachten sollten und welcher Tarifbestandteil besonders wichtig ist.

Private Krankenversicherung für Ingenieure

Private Krankenversicherung für Ingenieure (Foto: christian Lagereek | iStockphoto | Thinkstock)

Der Zugang zu einer privaten Krankenversicherung ist in der Bundesrepublik Deutschland an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Ingenieure erfüllen meist die erforderlichen Kriterien, so dass sich für diese Berufsgruppe ein Wechsel aus der gesetzlichen in eine private Krankenversicherung durchaus lohnen kann. Die privaten Anbieter tragen diesem Umstand Rechnung und bieten Tarife an, die auf die Bedürfnisse von Ingenieure zugeschnitten sind.

In eine private Krankenversicherung wechseln kann, wer entweder Beamter ist oder die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreitet. Selbstständige und Freiberufler können sich grundsätzliche privat versichern.

Ingenieure – Selbständig oder angestellt

Ingenieure verdienen, sofern sie fest bei einer Firma angestellt sind, in der Regel mehr als die Jahresarbeitsentgeltgrenze, die zum Wechsel in eine private Krankenkasse berechtigt. Andere Ingenieure sind selbstständig und betreiben Ingenieurbüros. Damit ist es grundsätzlich möglich, sich auf dem privaten Markt nach einer geeigneten privaten Versicherung umzusehen.

Auslandsschutz wichtig

Der Beruf des Ingenieurs ist häufig mit Auslandsreisen und längeren Aufenthalten in fernen Ländern verbunden. Oftmals gehen diese Reisen in asiatische Länder, in denen die Gefahr tropischer Krankheiten wie etwa der Malaria recht hoch sind. Für Ingenieure empfiehlt sich daher ein umfassender Auslandsschutz, da diese Berufsgruppe solchen Gefährdungen in einem höheren Ausmaß ausgesetzt ist als andere Menschen. Ein solcher Auslandsschutz beinhaltet etwa Heimflüge im Ansteckungsfall, was besonders bei Arbeitsaufenthalten in seuchengefährdeten Regionen lebensrettend sein kann.

Krankentagegeld

Für selbständige Ingenieure empfiehlt sich der Abschluss einer Krankentagegeldversicherung. Diese gleicht im Krankheitsfall den Einkommensverlust aus und hilft damit, den Fortbestand des Unternehmens auch bei längerer Krankheit des Unternehmers zu sichern.

Private Krankenversicherung: Immer vergleichen!

Generell gilt auch bei privaten Krankenversicherungen für Ingenieure, dass die Tarife abhängig sind von Alter, Geschlecht und gesundheitlichem Zustand der oder des Versicherten. Es ist daher empfehlenswert, vor Abschluss einer solchen Versicherung einen Vergleich zwischen den Anbietern vorzunehmen, da auf dem freien Markt für private Krankenversicherungen oftmals erhebliche Einsparungen möglich sind, wenn man eine auf die individuellen Lebensumstände maßgeschneiderte Versicherung wählt.

Sind bestimmte Leistungen verzichtbar oder besteht die Bereitschaft zur Vereinbarung einer Selbstbeteiligung und/oder Beitragsrückerstattung, kann die den monatlichen Beitrag deutlich senken.

Sebastian Fiebiger

Bist Du gerade auf der Suche nach einer privaten Krankenversicherung? Wo hast Du Dich bisher informiert? Zu welchem Ergebnis bist Du gekommen? Weißt Du etwas über das Thema, das hier noch fehlt? Schreib uns Deine Meinung, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

💬︎ Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,40 von 55 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Krankenversicherung für Kinder
» Finanzberufe